https://www.mvm.ag/konzept/fuer-arbeitgeber.html
MVM

Für Arbeitgeber

Mit unserem modernen Betriebsrentenkonzept über eine Unterstützungskasse gründen Sie die eigene Bank im Unternehmen! Alle Gelder für die betriebliche Altersversorgung verbleiben dabei langfristig in Ihrem Betrieb, sodass Sie über viele Jahre damit wirtschaften können. Hinzu kommen noch erhebliche Steuervorteile. Das stärkt Ihre Finanzierungsbasis nachhaltig und macht Sie unabhängiger von Fremdkapital. Lassen Sie sich begeistern!

Beispiel für ein typisches mittelständisches Unternehmen

Beispiel für ein mittelständisches Unternehmen

  • Mittelständisches Unternehmen mit 10 Mitarbeitern (Durchschnittsalter 37,5 Jahre)
  • Rechtsform GmbH, Gesamtsteuersatz 30 %
  • Gesamtkapitalrendite 6 % p.a.
  • Zusage für jeden Mitarbeiter: Entgeltumwandlung 100 Euro mtl., Arbeitgeberzuschuss 25 Euro mtl., zugesagte Verzinsung 3,5 % p.a.
  • Beitragssatz Pensions-Sicherungs-Verein 2,6 ‰
  • Berücksichtigung aller Leistungen und Kosten


Unsere Beratung macht den Unterschied

Unser Fachberater in Ihrer Nähe erläutert Ihnen detailliert alle Effekte anhand Ihrer konkreten Unternehmensdaten. So sehen Sie schwarz auf weiß, wie sich unsere Lösung konkret für Sie lohnt. Damit schaffen wir Vertrauen und langfristige Planungssicherheit.

Sie bestimmen die Regeln

Mit unserem Konzept schaffen Sie ein einheitliches Versorgungswerk in Ihrem Unternehmen, das ganz nach Ihren Regeln funktioniert. So vermeiden Sie auch mögliche Gleichbehandlungsrisiken, da allen Mitarbeitern dieselbe Lösung angeboten wird. Natürlich ist es möglich, dabei innerhalb des Unternehmens zu differenzieren, etwa anhand der Betriebszugehörigkeit oder Position der einzelnen Arbeitnehmer.

Erstklassige Verwaltung

Wir übernehmen alle anfallenden Verwaltungsarbeiten für Sie, sodass Sie sich um die Details nicht zu kümmern brauchen. Dabei zeichnen wir uns besonders durch unsere hohe Servicequalität und unsere kurzen Reaktionszeiten aus. Sie werden sehen: Bei uns ist Ihre betriebliche Altersversorgung in den richtigen Händen.

Liquidität statt Kosten

Laufende Liquiditätsvorteile statt dauerhafter Beitragsbelastung: Mit unserer Lösung bleiben die Gelder dauerhaft in Ihrem Unternehmen und fließen nicht laufend an einen Versicherer ab. Das verbessert Ihre Liquiditätssituation schon ab dem nächsten Monatsersten!

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • versicherungsunabhängiges Konzept
  • Mitarbeiterbindung durch unschlagbare und gesetzlich abgesicherte Leistungen für Ihre Mitarbeiter
  • langfristige freie Anlage der Mittel in Ihrem Unternehmen
  • nachhaltige Liquiditätsvorteile für Ihren Betrieb
  • flexible Lösung ohne Bilanzrückstellungen
  • umfassende Beratung durch unsere Experten vor Ort
  • kompetente Verwaltung durch unser erfahrenes Team
  • persönlicher Ansprechpartner bei allen Fragen

So funktioniert die Unterstützungskasse

1. Laufende Liquiditätsersparnis

Laufende Liquiditätsersparnis

  • Sie vereinbaren mit Ihren Arbeitnehmern eine Zusage auf eine einmalige Kapitalleistung im Alter. Ob diese eine Entgeltumwandlung einschließen oder rein arbeitgeberfinanziert sein soll, bleibt dabei ganz Ihnen überlassen. In diesem Beispiel gehen wir von einer Entgeltumwandlung aus.
  • Es fließen keine laufenden Beiträge aus Ihrem Unternehmen ab, sondern die Liquidität verbleibt langfristig bei Ihnen zur freien Anlage oder für Investitionen in den Betrieb.
  • Sie sparen Lohnkosten und zusätzlich noch Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung ein.
  • Durch die nachgelagerte Besteuerung sinken die monatlichen Abzüge für Ihre Arbeitnehmer nachhaltig (Brutto-Netto-Effekt).
  • Ihre Arbeitnehmer erhalten eine attraktive Versorgungszusage ohne versteckte Kosten – so können wichtige Fachkräfte langfristig an das Unternehmen gebunden werden.
  • Sie können Ihre Betriebsrentenlösung flexibel ausgestalten.
  • Tantiemen und Überstunden können ebenfalls in Versorgungszusagen umgewandelt werden – das schont zusätzlich die Liquidität Ihres Unternehmens.
  • Die Ansprüche Ihrer Mitarbeiter sind garantiert und gesetzlich abgesichert.

2. Steuerersparnis aus den liquiditätsneutralen Zuwendungen

Steuerersparnis aus den liquiditätsneutralen Zuwendungen

  • Einmal jährlich können Zuwendungen an die Unterstützungskasse geleistet und nach § 4d EStG als Betriebsausgabe abgezogen werden. Da die Zuwendungen sofort als Darlehen wieder an Sie zurückfließen, sind diese letztlich liquiditätsneutral. Das gilt auch für die späteren Darlehenszinsen.
  • Sie haben steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten, da die Zuwendungen freiwillig sind. Daher können sie in einzelnen Jahren auch in geringerer Höhe geleistet oder ganz unterlassen werden.
  • Für die Zusagen müssen keine Rückstellungen in der Bilanz gebildet werden.

3. Darlehenstilgung im Leistungsfall

Darlehenstilgung im Leistungsfall

  • Im Alter erhalten Ihre Arbeitnehmer eine attraktive einmalige Kapitalleistung.
  • Sie können für Ihr Unternehmen genau planen, wann und in welcher Höhe die einmaligen Leistungen fällig werden – bis dahin können Sie die freien Mittel langfristig für Ihr Unternehmen arbeiten lassen.
  • Alle erwirtschafteten Überschüsse verbleiben in Ihrem Unternehmen.
  • Die Altersleistung ist durch die Fünftelregelung für Ihre Arbeitnehmer zusätzlich steuerlich begünstigt.

Unsere Checkliste

10 Fragen zu Ihrer Geschäftsführerversorgung

Vergleichen Sie unsere Lösung mit anderen Angeboten. Es lohnt sich für Sie!

 

10 Fragen zu Ihrer Geschäftsführerversorgung

Ihre Vorteile auf einem Blick:

 

 


Weitere Informationen

Die wichtigsten Informationen zu unserem Konzept gibt es natürlich auch zum Download. Unser Informationsmaterial liefert Ihnen alles Wissenswerte schwarz auf weiß.


Unterstützungskasse

Erfahren Sie mehr über den Durchführungsweg der Unterstützungskasse auf unseren Seiten. Mit unserem Konzept nutzen Sie alle Vorteile!


Sie haben noch Fragen?

Unsere speziell geschulten Fachberater sind deutschlandweit gerne für Sie da!


Ihre Vorteile
kompakt erklärt

 

Unser Infofilm für Unternehmer


Zur Sache

Nur Dilettanten überfallen eine Bank. Wahre Profis gründen eine.

Bertolt Brecht
deutscher Lyriker (1898-1956)